Donnerstag, 30. Dezember 2010

und noch zwei Weihnachtsgeschenke...

...machten sich vor Weihnachten mit der Post auf den Weg, um dann pünktlich am 24. 12. unter dem Weihnachtsbaum zu liegen.
Ich hab ganz fix zwei kleine Turnbeutelchen (DIN A4) genäht, wie gewohnt für Mika und Leni mit Namen,Wal und Käferchen verziert, und das wars auch schon. Ein paar Zierstiche, Kordel durchgezogen, Fertig. Zugeschnitten hab ich auch gleich mal eins fürs Mäuschen, weil das ja auch bald in die Kita gehen wird, und da braucht es ja auch ein schickes Täschchen. Aber noch hab ich vier Wochen, bis dahin wird hoffentlich noch einiges genäht werden, denn ab Februar wird das Maschinchen dann höchstwahrscheinlich erst mal eingemottet...

Dienstag, 28. Dezember 2010

Ein Weihnachtsgeschenk

Vor Weihnachten gab es hier einiges zu nähen, und jetzt darf ich auch etwas davon zeigen. Eine liebe Freundin hat einen passenden Bucheinband für ihren Schulplaner bekommen. Hoffentlich gefällt er und kommt nach den Weihnachtsferien auch gleich zum Einsatz. Ich bin jedenfalls so begeistert davon gewesen, dass ich mir auch einen nähen werde, als Geschenk fürs Refrendariat im Februar.


Montag, 13. Dezember 2010

Weihnachtsgrüße

schnell gestickt, dank Smilas Wonderstar, mit der Zackenschere ausgeschnitten und auf einen bunten Karton genäht.
Jetzt nur noch ein paar nette Zeilen und ab zur Post...

Samstag, 11. Dezember 2010

Die erste Hose

Endlich hab ich mich rangetraut: Stoff und Schnittmuster liegen hier schon länger, aber die Angst, so was Kleines mit Taschen, Bündchen usw. zu nähen, überwog. Total unbegründet (Dank der tollen bebilderten Anleitung)!

Entstanden ist eine Sonne-Mond-und-Sterne - Hose von Farbenmix fürs Mäuschen aus braunem Babycord - sitzt, wackelt und hat Luft - je nachdem, wie schnell das Mäuschen wächst!
Den Pamperspo ziehrt jetzt eine Blümchenstickerei

Ziernähte - und ich hab gedacht, sowas brauch ich nicht:-)

 
Tasche abgesteppt mit Blümchenziehrnaht - leider völlig verfälschte Farben...



Montag, 6. Dezember 2010

Das Nähzimmer

Zurück aus dem Kurzurlaub (der Dank Wasserschaden im Flugzeug sehr aufregend und so überhaupt nicht entspannt endete) wartete schon ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk auf mich.
Unser Regal vom Schweden wurde vom Göttergatten umsortiert und ein Schienenvorhang bringt jetzt endlich gewünschte Ruhe ins optische Chaos.
Vorher


Nachher


Und meine Entwürfe hat mein Göttergatte ganz toll umgesetzt - und durch eigene gute Ideen ergänzt. Und dann hing das hier an der Wand:


Leider sind schon die ersten Marmeladen-Sortier-Knöpfe-Gläser abgefallen - und wieder angeklebt worden - daher die CD-Stapel zum Stabilisieren....


Jetzt freu ich mich noch mehr auf die nächsten Arbeiten am Maschinchen!

Freitag, 26. November 2010

Ein Päuschen...

...wird hier eingelegt, das Mäuschen und ich fliegen morgen zur Tante nach Sylt. Als Mitbringsel liegen diese bestickten Handtücher im Koffer:


Gestern habe ich außerdem meinen ersten Römö-Rock von farbenmix genäht. Aus einem schicken Stöffchen aus dem blaugelben Möbelhaus, den mir mein Göttergatte mitgebracht hat (andere Männer bringen Blumen, meiner bringt Stoff - ist das nicht großartig?).
Ich muss schon sagen, ich bin ganz verliebt in den Rock, der wirklich ratzfatz genäht ist. Fotos gibt es dann nach dem Päuschen:-)

Ach ja, und weil das Maschinchen nicht auch noch in den Koffer passt, habe ich Stricknadeln und Wolle eingepackt...

Dienstag, 23. November 2010

Winterset

Fleißig war ich die letzten Tage. Aber da sich die Sonne ja nicht mehr hinter den Wolken hervortraut, gibts erst jetzt Fotos, und die leider auch nur bei schäbigem Grau-in-Grau-Licht. *grmpfl*

Enstanden ist ein Mini-Loop-Schal nach dieser Anleitung mit kuschligem rosafarbenen Babyfleece innen und Baumwollstoff in rosa Vichy und braun außen. Und die Ziernähte des Maschinchens wurden kräftig ausprobiert - Sterne und Schneeflocken passend zum Winter.



Und dazu eine Lumichmütze nach einem genialen Freebook von dieser Seite. Natürlich auch in rosafarbenen Babyfleece. Ursprünglich sollte die Mütze noch eine Stickerei zieren, aber ich muss gestehen: Ich weiß nicht, ob ich vor oder besser nach dem Nähen Sticken soll.... Muss ich mal goo*len.

Sonntag, 21. November 2010

Ursprünglich...

... sollte dieses Marienkäfertäschchen ein Geschenk werden (was auch sonst? Muss unbedingt mal was für mich nähen). Leider Gott-sei-Dank ist sie ein bisschen schief geworden, zum Verschenken nicht nutzbar - und das Mäuschen freut sich jetzt wahnsinnig über das neue Schatztäschchen und steckt fleißig alles, was es in seine Hände bekommt, hinein.
Schnitt: Tilda
Stoff: IKEA und weißrot gepunktet
Käferbutton: meiner:-)

Donnerstag, 18. November 2010

In der Weihnachtsbäckerei...

sollte man sich besser nicht zu sehr von den Plätzchen ablenken lassen. Sonst passiert ganz schnell so etwas:

Montag, 15. November 2010

Hier...

rattert und knattert das Maschinchen schon fleißig für die Weihnachtsgeschenke. Da hier aber auch Bald-Geschenke-Besitzer mitlesen, kann ich leider noch so überhaupt keine Fotos zeigen...

Ich geb mir Mühe und werd bald wieder etwas machen, das ich euch auch zeigen kann!

Montag, 8. November 2010

Warum es hier so still ist?

Ín jeder freien halben Stunde besticke ich weiterhin Schürzen wie diese hier. Die kennt ihr ja schon.

Und abends steht seit ein paar Tagen ein Loop-Schal fürs Mäuschen auf dem Programm. Die erste Version war zu klein, die zweite abgeänderte Version dann zu groß. Eine dritte wird folgen,wenn sich das Mäuschen wieder von der Erkältung erholt hat. Denn solange das Mäuschen so hustet, ist an abendliches Nähen leider nicht zu denken...
Und dann gibts auch wieder ein Foto!

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Auflösung - Marienkäfer

Was ich euch gestern gezeigt habe, war das kleine Herz, dass mein Marienkäferchen in den Händen hält:


Das Marienkäferchen hat es sich auf der Blumenwiese bequem gemacht, und zusammen mit seinem Freund im Button bewachen die Beiden bald die kleine Leni.


Die Blumenwiese gefiel mir schon ganz gut, aber es fehlte irgendwas. Und da ich gar keinen rosafarbenen Stoff, sondern nur roten Stoff zur Hand hatte, hat sich bald die Idee mit den Käferchen ergeben. Schnell gezeichnet (das geht noch schnell und wie nebenher), dann digitalisiert und dann laaaange gestickt. Und gebibbert, ob alles so wird, wie ich es mir ausgedacht hab. Wurde es. Am liebsten hätte ich das Kissen gar nicht mehr hergegeben, aber hier heißt schließlich niemand Leni (Namen auf Kissen gehören eindeutig zum Selbstschutz).

Sogar der Göttergatte zeigte sich begeistert, als er den niedlichen Button entdeckte:-)
und natürlich durfte auch die "Signatur" nicht fehlen;-)

Dienstag, 26. Oktober 2010

Teaser

Wer errät nun, was das hier wird???


soviel sei verraten: Es ist in Wahrheit NICHT schwarz-weiß, aber der Foto und diese ungünstigen Lichtverhältnisse bei Nacht vertragen sich nicht...

Montag, 25. Oktober 2010

Psssst!

Das hier ist noch streng geheim;-)

Aber mich interessiert natürlich, was ihr darüber denkt!

Ich werde wieder ein Geburtstagskissen nähen. Diesmal für Leni, die große Schwester von Mika. Also keinen Wal und eindeutig auch nicht blau. Jetzt habe ich gestern ein bisschen gezeichnet, digitalisiert und denke bisher an so etwas in der Art. Es ist noch nicht ausgereift, die Feinheiten fehlen noch, aber man kann erkennen, um was es sich handelt, denke ich.


Zu kitschig? Zu altbacken? Oder freut sich eine 4 Jährige darüber? Was meint ihr???

Sonntag, 24. Oktober 2010

So muss es sich anfühlen...

... wenn die Kinder groß sind und das erste Mal ohne dich auf den Spielplatz gehen. Du tigerst zu Hause rum, ohne einen klaren Gedanken fassen zu können, denkst nur an das, was passieren könnte und zählst die Sekunden. So stelle ich mir das vor.
Und so ging es mir gestern, allerdings mit meinem Maschinchen. In anderen Blogs lese ich dauernd, dass "nebenher" die Stickmaschine rattert, aber bisher hab ich das selbst noch nicht geschafft. Immer saß ich mit einem wachsamen Auge daneben.
Gestern dann habe ich mich mal rangetraut. Maschinchen bestückt und programmiert, und dann Türe zu und ab in die Küche, aufräumen, die Zeit sinnvoll nützen.
Was soll ich sagen? Durch die dünnen Wände hörte ich jeden Stich, und sobald der mal langsamer ausfiel, musste ich an mich halten, nicht gleich wieder zum Maschinchen zu rennen - so ganz ohne Kontrolle bei 9000 Stichen hab ichs dann doch nicht geschafft, aber das wird:-)

Bestickt habe ich eine Schürze mit dem Namen einer Kneipe hier am Ort und einer Brezel. Vielleicht folgen bei dem schönen Ergebnis noch mehr?!

Leider ungebügelt, denkt euch die Falten einfach weg...

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Und weils so schön war....

... noch ein Geburtstagskissen. Ein bisschen abgeändert, aber doch im Großen und Ganzen sehr ähnlich.



Diesmal hab ich den Zierstich gleich doppelt und dann auch noch mit Stickgarn genäht. Jetzt glänzt und funkeln die Wellen ganz herrlich.

Mit der Mini-Zackenlitze hab ich mich immer noch nicht angefreundet, aber es klappt besser.

Ach ja, und weil ich es ja vom Studium gewöhnt bin, Werke zu signieren, aber sich für mich hier noch lange keine Label-Näher lohnen, musste eine andere Idee her. Wozu hab ich denn mein Maschinchen mit den vielen Optionen...
Das hier ist doch fast so gut wie eine Signatur, oder?

Dienstag, 12. Oktober 2010

Ganz schön verstrickt...

...äh, verhäkelt...

In nächster Zeit stehen einige Geburtstage hier an. Die kleine Leni bekommt zu ihrem Geburtstag von mir drei Häkelsüßigkeiten, mit denen man super "Kaffee und Kuchen" spielen kann, ohne dass es größere Sauereien gibt.
Das Häkeln von solchen Süßigkeiten hat übrigens auch den Vorteil, dass man es erschöpft auf dem Sofa, mit hochgelegten Beinen erledigen kann. Demnächst wird hier aber wieder genäht:-)



Petit Four von hier. Muffin von hier. Sundae Oh La La Cheesecake von hier.

Freitag, 8. Oktober 2010

Wenn...

...das Mäuschen schon beinahe eine Mittelohrentzündung bekommt, zudem noch Eckzähne (nur sichtbar wenn es schreit, und das tut es, dauernd...), dann ist das Chaos perfekt.
Wenn das Mäuschen dann auch noch Mama und Papa ansteckt, dann grenzt das schon an SuperGAU:-(

Hier wird also grade nichts genäht, gestrickt, gehäkelt, sonder nur gepflegt.

Ihr entschuldigt...

Montag, 4. Oktober 2010

Kissen

Gestern noch schnell fertig genäht: Ein Geburtstagskissen für den kleinen Mika. Mit Zackenlitze (gibts da einen Trick, wie man die am besten festnäht?) Zierstich und selbst digitalisiertem Wal. Und einem Rest Amy Butler Stoff. Irgendwie so frühlingsfrisch, oder?

Sonntag, 3. Oktober 2010

Backversuche

Heute scheint so toll die Sonne und passend zum Wetter bekommen wir heute Mittag noch Besuch. Passend dazu hab ich das zweite Mal aus dem Backbuch gebacken. Apfel-Zimt-Muffins. Mit Cheddarkäse. Ob das wohl schmeckt?
Tut es, wirklich. Außergewöhnliche, amerikanische Kombi, aber sehr sehr fein für den deutschen Gaumen...

Einen sonnigen Sonntag wünsch ich euch allen!

Freitag, 1. Oktober 2010

Post

für mich. Eine Bestellung von Stoff&Stil. Juhuuuu!
Stöffchen, Bändchen, alles gleich vom Mäuschen beschlagnahmt. Nur die Schneidematte und das Lineal durfte ich begutachten:-)
Mir juckt es schon in den Fingern und ich geh jetzt zuschneiden...

Mittwoch, 29. September 2010

Heute...

gibts mal was gehäkeltes. In der kälteren Jahreszeit zieht es mich immer wieder sehr zur Wolle, ob gehäkelt oder gestrickt. Und dank Mamas Kram und dieser netten Anleitung konnte ich in den letzten Tagen zwei Teelicht-Mäntelchen häkeln. Macht sehr warmes Licht,, und das braucht man doch auch jetzt wieder, wenn es früher dunkel wird...

Jaaaaa, im dunklen Flur kann man nur mit grellem Licht von der Decke fotografieren... Ich hab die Hoffnung auf Sonne aufgegeben...

Montag, 27. September 2010

Stolz wie Oskar...

... bin ich auf meine erste In-the-Hoop-Stickdatei, die ich selbst digitalisiert habe. Das Herzchen wandert jetzt ins neue Kinderzimmer, an den Schrank. Und vielleicht mach ich ja noch ein paar zum Verschenken. Schönes Webband ist auf jeden Fall schon unterwegs zu mir, mit Paketschnur sieht das ganze zwar schön rustikal, aber leider auch schön improvisiert aus...

Sonntag, 26. September 2010

Endlich...

... ist der Fotoapparat wieder aufgetaucht! Vom Mäuschen unbemerkt in einen Karton geräumt, lag er unentdeckt die letzten Tage im Schrank. Hätte es mir ja denken können, ist es doch grade die Lieblingsbeschäftigung: Alles, was in die kleinen Händchen passt, landet in Kartons, Körben, Schalen...

Und jetzt gibt es auch ein Foto von der wolligen Mütze - aufgehübscht mit einer Häkelblume. Leider nicht am Kind, wir üben noch das Mütze-auf-dem-Kopf-lassen. Ich habe Hoffnung und Zeit bis zum Winter...

Mittwoch, 22. September 2010

So viel zu tun...

Die Mütze fürs Mäuschen liegt schon seit ein paar Tagen hier fertig, grade eben brachte der Postbote ein Geschenkpäckchen *danke*, und ich hab meine erste in-the-hoop-Stickdatei fertig digitalisiert und gestickt. Aaaaber: Der Fotoapparat ist verschwunden, daher gibts keine Fotos. Noch nicht.
Wird aber nachgeholt, versprochen!!!

Freitag, 17. September 2010

Daraus...

...wird hoffentlich schnell eine wollig-marme  mollig-warme Mütze fürs Mäuschen. Der Winter naht mit riesen Schritten und das Kind hat immer noch nur einen Hauch Flaum... Los, los, ran an die Stricknadeln...


Donnerstag, 16. September 2010

Sagenhaft...

...lecker waren die Schokoladen Cookies. Und ganz einfach. Der klägliche Rest auf dem Foto wanderte heute morgen ganz schnell in den Gefrierschrank, damit wir nicht bald durch die Gegend rollen müssen - ihr versteht schon...

Dienstag, 14. September 2010

Bald...

wird hieraus gebacken:
Dieses tolle Backbuch kam neulich mit der Post von meiner Schwägerin zum Geburtstag. Sie kann sooo tolle Geschenke machen und trifft es damit immer auf den Punkt. Als ich dieses Buch aufschlug, waren alle Pläne, die im Urlaub zugenommenen Kilos wieder abzuspecken, vergessen.

Als erstes werden dann Schokoladen Cookies gebacken. Wenn sie so schmecken wie sie aussehen, dann kann ich nur sagen: Mjammmi!

Ich werde berichten - oder hat jemand von euch schon nach ihren Rezepten gebacken?

Freitag, 10. September 2010

Zurück...

Wahnsinn, wie schnell zwei Wochen vergehen.

Zwei Wochen ohne Nähmaschine, dafür aber mit viel Familie, viel Sonne und auch Schatten, Strand, Schlaf, Buch, leckerem Essen, Pool, Sand, neuen Freunden, Cocktails, Eis, wenig Shoppen da kein Übergewicht im Flieger, Sand, dem pflegeleichtesten Baby der Welt, ekligem Babybrei aus dem Glas, Schnaken, Musik, Sand, Muscheln, Sonnencreme, kinderfreundlichen Menschen, erwähnte ich schon Sand?, vielen Fotos, und Erholung pur.

Und vielen To-Do-Listen für den Alltag. Aber dazu später mal mehr...






Übrigens: Das Mäuschen läuft jetzt an nur einer Hand. Wunderbar entspannend fürs Kreuz.

Sonntag, 22. August 2010

Also...


Zeit heilt zwar alle Wunden, aber bestimmt keinen abgerissenen Gummifaden. Die Lösung des Problems war eigentlich ganz einfach: In die entstandenen Tunnel einfach Gummiband einziehen, festnähen, fertig. JETZT ist das Gesmokkte aber so eng, dass ich auf einmal sehr flachbrüstig wirke und eine Bauchfalte mehr habe. Atmen ist kaum noch möglich. Also das war nix. Mal sehen, was ich da noch retten kann. Nächsten Sommer vielleicht. Denn diesen Sommer wird das wohl nichts mehr.

Hier war es in den letzten Wochen ja auch eher ruhig, aber es wird NOCH ruhiger.Ihr könnt euch sicher denken, warum, immerhin sind hier Sommerferien...
Und wenn ich mich hier wieder zurückmelde, dann wird das Mäuschen sicher bald laufen können. Bisher klappt das ja nur mit Festhalten:-)


Bis bald!

Freitag, 20. August 2010

Aaaaarghh!

Natürlich. Immer wenn es "schnell" gehen muss...

Ich wollte mir bis Montag noch "kurz" ein Kleid nähen, ganz einfach, oben gesmokt. Hat auch bisher alles supi geklappt. Und jetzt?! Jetzt reißt beim Anziehen der Gummifäden natürlich der Gummifaden. Zwei Mal. War doch klar, oder? Grrrrrr.
Werde jetzt mal schlafen gehen und sehen, was der Tag morgen so bringt. Und ob über Nacht die Fäden stabiler werden...

Freitag, 13. August 2010

Geburtstag

Bald steht hier ein Geburtstag an. Und das habe ich heute als Anlass genommen, die erste RICHTIGE Stickdatei zu entwerfen. Das davor waren ja alles nur so Pröbchen, schön dass es funktioniert, aber keine weitere Verwendung (daher auch keine Fotos)...

Ich hatte zuerst versucht, direkt aufs Papier zu sticken, weil ich das mal irgendwo gelesen hab. Aber evtl. muss ich da festeres Papier für nehmen, die Nadel reißt ganz schöne Löcher ins Druckerpapier. Also dann doch auf Stoff, und dann aufgeklebt. Und weil der Entwurf fürs Papier gedacht war, sind es nur feine Linien, aber ich finde es trotzdem ganz schön. Schön schlicht eben.

Donnerstag, 12. August 2010

12 von 12 (August)

Während ich heute vormittag wieder frisch erblondet bin...

spielte das Mädel heute bei der Omi...

Mittagessen gab es dann in meinem alten Babystuhl!


Ich bin so froh, dass es bei anderen Leuten nach dem Kochen mit Kind auch nicht besser aussieht in der Küche:-)


Auf Entdeckungstour im Garten mit dem Töchterlein lief uns an der Haustür gleich mal dieses nette Wesen über den Weg. Auf der Mauer, auf der Lauer, ...

ist das nicht hübsch?
wenn schon die echten Schmetterlinge frieren müssen...

und wir zu blühenden Blumen lächelnd mit den Zähnen klappern...

hoffen wir doch noch auf ein bisschen Wärme und Sonne, damit wir DIE hier, noch essen dürfen!


So eine Schafskälte!

Am Nachmittag dienten Seifenblasen zur Unterhaltung vom Mäuschen und den Nachbarskindern einen Balkon höher...



Und das letzte Bild sollte eigentlich Kuchen und Sekt zu später Stunde zeigen. Zum Abschied einer lieben Freundin, die morgen wegzieht. Aber da wollte die Kamera nicht mehr mitmachen. Oder ich. *hicks*



Mehr von 12 von 12 wie immer hier!