Samstag, 13. August 2011

Tag 1 auf der Baustelle

Ja, jetzt gehört es uns, das "Häuschen". 200 qm warten darauf, entrümpelt, renoviert und mit neuem Leben versehen zu werden. Das ging jetzt so schnell, dass mein Maschinchen noch gar keinen stoff gesehen hat, und nun steht hier das große Projekt an!



Begonnen wurde heute mit den unteren Räumen. Tapeten runter, Boden raus. Und wir kamen ein gutes Stück voran. Sogar im zukünftigen Büro, dem ehemaligen Schlafzimmer, sieht man schon ein Ergebnis. Und das motiviert aufs höchste!

Außerdem haben wir den Rasen gemäht. Also das, was noch vom Rasen übrig war. Soviel Moos auf einmal hab ich noch nie gesehen. Und der Rest war beinahe hüfthoch gewuchert. Und siehe da, nach 3 Stunden harter Arbeit erscheint unser Grundstück NOCH größer als vorher. Und ich habe mir definitiv das Fitnesstraining für die nächsten 50 Jahre gesichert...

Montag, 1. August 2011

Küchenraum = Küchentraum?

Also ja, das Maschinchen ist noch nicht aufgebaut. Stattdessen brüte ich über Raumplänen, studiere Bodenbeläge und versuche, an alles zu denken.

"Unsere" Küche wird vergrößert (sobald der Statiker das OK gibt), aber ein paar Besonderheiten gibt es trotzdem: Insgesamt vier Türen werden in der Raum münden (Terasse, Vorratsschrank, Flur und Esszimmer), und zwei Fenster machen den Raum zusätzlich hell, aber auch schwierig in der Planung.
Und dann muss man ja auch immer erwähnen, dass es hier im Schwabenländle üblich ist, seine eigene Küche zu haben um mit ihr von Mietwohnung zu Mietwohnung zu ziehen. Und nun also ins Eigenheim. Und mit den bestehenden Möbeln eine neue Küche zu planen, ist ganz schön knifflig.
Ich zeig euch gerne mal mein bisheriges "grobes" Ergebnis, vielleicht ist ja eine Innenarchitektin unter euch Lesern:-)